Liveblog Thüringen

Fakt ist...! (15.06.)

„Bruchbude oder Luxusarena – Wo der Sport Erfolge feiert“

  • Im August 2014 vermeldeten die Thüringer Medien: "Die Salza-Halle soll noch schmucker werden: Nach langem Hin und Her hat die Thüringer Landesregierung die Freigabe für den Umbau der Arena gegeben. Im Mai 2015 soll das Projekt starten.

    Die frohe Botschaft verkündete am Mittwochabend Thüringens Innenminister Jörg Geibert während der Saisoneröffnung der Handballerinnen des Thüringer HC. "Die Finanzierungsanteile vom Freistaat sind gesichert", sagte Geibert." (Quelle: www.mdr.de

    Im Koalitionsvertrag 3.14 Sportpolitik S. 33 wurde durch die neue Rot-Rot-Grüne-Landesregierung formuliert: "Dabei liegt die Priorität in der kommenden Legislaturperiode im Um- und Ausbau der für den Spitzensport notwendigen Sporthallen in Eisenach, Suhl und Bad Langensalza.
    Wir werden die dafür erforderlichen Voraussetzungen einer Förderung schaffen."

    Bessere Voraussetzungen als die bereits gesicherten Landesanteile für die Finanzierung des Umbau der Salza-Halle freizugeben, hätte es auch für eine neue Landesregierung wohl nicht geben können? Das eine neue Landesregierung nun versucht hätte in den Unstimmigkeiten zwischen Landrat und Stadt Bad Langensalza zu vermitteln wäre auch nicht schlecht gewesen. Scheinbar will man doch nicht Thüringens erfolgreichste Mannschaften unterstützen und die Voraussetzungen für einen leistungs- und ligagerechten Spielbetrieb schaffen?
    Bernd Hohnstein, 6/15/2015 7:39:37 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Einen schönen guten Abend wünscht auch die Zuschauerredaktion!
    Zuschauerredaktion , 6/15/2015 7:54:44 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Wie siehts aus mit der Förderung des Behindertensport in Thüringen. Im Breitensport werden zum Beispiel Sportrollis benötigt, kein Geld. Drittklassiger Fußball wird gefördert. Sollte man in Zukunft mal überlegen.
    rollistar, 6/15/2015 8:04:18 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Und los geht 's! Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare. Schreiben auch Sie, was Ihnen unter den Nägeln brennt!
    Moderator (MDR), 6/15/2015 8:05:41 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Herr Dunkel ist der Meinung, dass der Magdeburger Handballverein eine super Halle besitzt.
    Zuschauerredaktion , 6/15/2015 8:10:24 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Schönen guten Abend,
    Ich komme aus Eisenach und finde es für den Eisenacher Handball sehr schade das es leider immer an den finanziellen Möglichkeiten scheitert. Warum wird für eine drittklassigen Fußballmannschaft ein teures Stadion gebaut und ein 1.Liga Verein muss um Geld betteln damit es sportlich weiter geht????
    Andreas Schwertfeger, 6/15/2015 8:12:50 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Herr Dausch schlägt vor, dass alle Konzerne, die Sportvereine mit Geld versorgen, besser dafür Steuern zahlen sollten. Somit ist mehreren Vereinen geholfen.
    Zuschauerredaktion , 6/15/2015 8:17:53 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Fast vergessen! Auch wenn in Erfurt eine Multifunktionsarena gebaut wird so ist die Auslastung auch fraglich da die Messehalle einen Steinwurf entfernt ist!!!
    Andreas Schwertfeger, 6/15/2015 8:18:08 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Wieso wird der zweitbeste Thüringer Fußballverein Wacker in der Grafik nicht genannt? Deren Stadion ist dringend zu sanieren. Jena wird aber genannt.
    Heiko Teichmüller, 6/15/2015 8:19:11 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Wie kommt eine 87,5 %ige Förderung für die MFA in Erfurt für einen Profiverein zustande? Während andere Städte die 40% Förderung nicht abrufen können, weil der Eigenanteil nicht gebracht werden kann.
    Heiko Teichmüller, 6/15/2015 8:23:34 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Herr Prescher aus Halle: Es ist der größte Fehler, die Mannschaft von Lok Leipzig für die Krawalle in deren Stadion zu bestrafen, da die Mannschaft nichts für das Verhalten dieser Personen kann. Das Spiel müsste aus diesem Grund neu angesetzt werden.
    Zuschauerredaktion , 6/15/2015 8:24:45 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Oberhof ist nicht schneesicher. Man sollte sich vom Wintersport dort verabschieden.
    Heiko Teichmüller, 6/15/2015 8:27:40 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Nordthüringen als Region hat hier überhaupt keine Lobby und wird immer vergessen.
    Heiko Teichmüller, 6/15/2015 8:33:02 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Freilich ist Oberhof als Winterstandort wichtig, jedoch kann es nicht sein das Oberhof als der Sportstandort genannt wird. Es ist keine schneesichere Region und warum soll man nur in einen Sportbereich Geld investieren wenn man diese finanziellen Mittel auch verteilen oder umschichten kann.
    Andreas Schwertfeger, 6/15/2015 8:33:08 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Zuschauer aus Leipzig: Bei dem Verein RB Leipzig handelt es sich lediglich um einen Commerzverein. Lok Leipzig hat im Gegensatz dazu einen Namen in Deutschland. Hätte die Stadt hinter dem Fußball gestanden, hätte dieser erhalten bleiben können. Geld schießt keine Tore – Tradition schießt Tore!
    Zuschauerredaktion , 6/15/2015 8:36:34 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Herr Tiefensee lobt die Nutzung der Arena in Leipzig für verschiedene Veranstaltungen. Dass führt aber dazu dass die Arena oft nicht für Trainingsbetrieb der Sportvereine zur Verfügung steht. Dabei gibt es selbst in einer Großstadt wie Leipzig viel zu wenig Sporthallen. Die Bedeutung des Sports, vor allem des Breitensports und den positiven Auswirkungen vor allem für die Entwicklung im Kinder - und Jugendbereich wird m.E. von der Politik viel zu wenig erkannt. Handballer benötigen z.B. zum trainieren ein ganzes Spielfeld. In Leipzig ist bei vielen Handballvereinen aufgrund der Hallensituation trainieren auf Drittelfeldern üblich.
    Jaekel, 6/15/2015 8:41:28 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Hallo liebe User.
    Hier können Sie ab 22:05 Uhr "Fakt ist...!" verfolgen, die Sendung kommentieren. Ihre Fragen und Anmerkungen werden auch an die Gäste im Studio weitergeleitet.
    Moderator (MDR), 6/15/2015 8:42:20 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Tipp: Externe Links sind nicht erlaubt.
    Moderator (MDR), 6/15/2015 8:42:24 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Hier wird mir zu wenig über den THC (Thüringer Handball Club) gesprochen. Wer von allen kann schon behaupten in den letzten 5 Jahren 5x Meister geworden ist?
    Markus Telemann, 6/15/2015 8:43:28 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Die Wirtschaft bekommt Fördergelder (Steuergelder) aus der Region. Um der Gesellschaft davon etwas zurückzugeben, ist eigentlich ein regionales Sponsoring wünschenswert.
    Bernd Hohnstein, 6/15/2015 8:43:33 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Zuschauer: Handball in Bad Langensalza wird nicht einmal erwähnt, obwohl die Frauen-Handballmannschaft aus Bad Langensalza seit 5 Jahren an der deutschen Spitze der Championsleague steht.
    Zuschauerredaktion , 6/15/2015 8:44:41 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Gibt es nicht noch anderen Sport? Die DDR war weit vorne im Feuerwehrkampfsport, wie wird dieser Bereich heut zu tage gefördert?
    suhler, 6/15/2015 8:44:45 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Wir hier in Ilmenau hätten gern 'en Kiosk am Boltzplatz. So für die Biers zwischen durch. Denkt denn keiner mehr an die Amateure?
    Roland Michalski, 6/15/2015 8:45:16 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Im August 2014 vermeldeten die Thüringer Medien: "Die Salza-Halle soll noch schmucker werden: Nach langem Hin und Her hat die Thüringer Landesregierung die Freigabe für den Umbau der Arena gegeben. Im Mai 2015 soll das Projekt starten.

    Die frohe Botschaft verkündete am Mittwochabend Thüringens Innenminister Jörg Geibert während der Saisoneröffnung der Handballerinnen des Thüringer HC. "Die Finanzierungsanteile vom Freistaat sind gesichert", sagte Geibert."

    Ist das gestorben? Warum gibt die Rot-Rot-Grüne Regierung dazu keine Informationen?
    Bernd Hohnstein, 6/15/2015 8:49:49 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
  • Die Zeit ist schon wieder um.
    Ich wünsche allen noch einen schönen Abend!
    Moderator (MDR), 6/15/2015 8:50:04 PM Uhr
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform

MDR Thüringen bei Twitter

Hinweis: Der MDR ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich!